+++ EILT +++ Scholz wird Kanzler +++ Union stürzt ab +++ Merkel schweigt +++ Die Linke vor dem Aus! +++

Oben: Der Schulz-Zug vor vier Jahren entgleiste noch, der Scholz-Zug fährt wohl ins Kanzleramt

Was für ein Tag für die SPD! Gleich bei drei Wahlen sind die Genossen heute als Sieger hervorgegangen, wobei es für Ex-Ministerin Giffey in Berlin noch etwas wackelig ist. Bei der Bundestagswahl holt die Partei um Vizekanzler Olaf Scholz nach ersten Hochrechnungen 25 Prozent der Stimmen, also fast so viele wie Peer Steinbrück 2013. Merkels CDU fällt deutlich hinter die Sozialdemokraten zurück. Die Grünen erreichen möglicherweise ihr historisch bestes Resultat, was aber nur ein kleiner Trost und wenig Ernte für Baerbock und Habeck angesichts des immensen propagandistischen Aufwands des politisch-medialen Kartells im In- und Ausland ist. AfD und FDP bleiben zweistellig, während Honeckers Mauermörderpartei um den Wiedereinzug bangen muß. Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) kann aufgrund einer Klauseländerung mit einem Abgeordneten im Bundesparlament rechnen. Die Sonstigen sind stark, aber sowohl die Freien Wähler als auch die anderen Vertreter wohl nicht stark genug.

Soweit die ersten Zahlen in Kürze.

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.