Prinz Philip, Duke of Edinburgh, im Alter von 99 Jahren entschlafen! Schlägt nun Charles die Stunde?

Endgültig abgefahren: Der Duke von Edinburgh

Insider hatten es nach der Herz-OP vor ein paar Wochen vorausgesagt: Seinen einhundertsten Geburtstag am 10. Juni 2021 wird Prinz Philip, seit 1947 Gatte der jetzigen Queen, wohl nicht mehr erleben. Am 9. April hörte sein Herz auf Schloß Windsor auf zu schlagen. Die Beisetzung für den Sohn von Alice von Battenberg soll schon am kommenden Wochenende stattfinden, wegen der immer noch tobenden Coronarestriktionen im eher kleineren Rahmen.

Nicht nur Fans der Royals stellen jetzt öffentlich die Frage, was an den Gerüchten über einen bevorstehenden Rücktritt von Königin Elizabeth II. dran ist. Die längste Inselherrscherin aller Zeiten begeht am 21. April ihr 95. Wiegenfest – der Umstände wegen deutlich gediegener als in der Vergangenheit. Schon seit Jahresbeginn erzählt man sich hinter vorgehaltener Hand, daß die Queen kurz danach, möglicherweise am 25. April, das Zepter weiterreichen wird.

Werden wir es tatsächlich noch erleben, daß die Nummer 1 in der Thronfolge, der enorm geduldige und darüber ergraute Prinz Charles, die Königswürde übernehmen darf? Seine Frau Camilla würde dann trotz ihrer Herkunft aus niederem Adel Königingemahlin.

Alles getan, mit der Coronaimpfung gewartet, sich solidarisch eine Covidinfektion eingefangen(?) – kommt nun der Lohn für Prinz Charles (72)?

Oder übergeht Elizabeth Charles trotz seiner loyalen Treue eiskalt und ernennt Prinz William, den erstgeborenen Sohn von Charles und Diana, zum neuen Monarchen? Charles Geschwister Andrew, Anne und Edward scheinen ebenso chancenlos zu sein wie der nach Amerika ausgewanderte Prinz Harry.

4 Kommentare

    • Diese Typen werden oft so alt. Man denke an Queen Mum(ie). Bei ihr soll’s angeblich der Gin gewesen sein.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.