+++ EILT +++ Merkel-Union rutscht überall ab; Kretschmann triumphiert in Baden-Württemberg, SPD in Rheinland-Pfalz!

Es kam wie erwartet: Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kann Angela Merkel abschreiben, da gibt es nichts zu deuteln oder gar rückgängig zu machen. Nach der Skandalpolitik, die seit einem Jahr von der Union betrieben wird, zeigten ihr die Bürger die kalte Schulter.

In Mainz sicherte sich Malu Dreyer von der SPD mit über 30 Prozent Stimmanteil den Sieg und kann wohl mit der FDP und den Grünen weiterampeln, die beide gute Ergebnisse einfuhren. Die CDU rutscht dort auf ein historisches Tief ab. Die AfD bleibt trotz mancher Unkenrufe weiterhin zweistellig. Überraschend schafften in Rheinland-Pfalz die Freien Wähler glatt den Sprung in den Landtag, während Die Linke im Geburtsland von Karl Marx klar scheiterte.

In Baden-Württemberg vertraut man weiter dem katholischen Maoisten Winfried Kretschmann von den Grünen, der sich bei 30 % halten konnte, während der kleine Koalitionspartner CDU erdrutschartig verlor. Kretschmann könnte nun sogar mit SPD und FDP eine umgekehrte Ampel eingehen. Die AfD erreicht die Zweistelligkeit und bleibt damit stabil. Ganz im Gegensatz zu Die Linke, die trotz neuer trotzkistisch-stalinistischer Doppelspitze keine Chance im Ländle hatte.

Von der Kommunalwahl in Hessen liegen zur Stunde noch keine Ergebnisse vor.

3 Kommentare

  1. Und? Hat Angela Merkel schon aus Afrika angerufen und sich empört über den Ausgang gezeigt? Findet sie ihn „unerträglich“ und fordert sie, daß die Wahlen rückgängig gemacht werden?

    Gefällt 1 Person

  2. Schade, dass die Anti-Corona-Parteien in Deutschland noch nicht so weit sind. Die könnten auf Anhieb 10 Prozent holen und den Mächtigen das Grinsen aus dem Gesicht treiben.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.