Irre! Schwarzfahren in Nordrhein-Westfalen 60 Euro, Fahren mit Fahrschein ohne Maske 150 Euro!!!

Der Coronawahn hat Deutschland weiter fest im Griff. In NRW muß man laut Verkehrsminister Wüst (CDU) künftig sofort 150 Euro bezahlen, wenn man in Bus oder Bahn keine Maske trägt, auch bei gültigem Ticket. Fahrgäste, die sich die Beförderung ohne Fahrschein erschleichen, bezahlen mit Maske maximal € 60,-, die Wahrscheinlichkeit, überhaupt beim Schwarzfahren erwischt zu werden, ist bekanntlich gering, man sieht es den Leuten ja nicht an.

Nach Wüst soll es keine Diskussionen mehr geben, auch beim ersten „Maskenverstoß“ soll unweigerlich der Rausschmiß und das volle Bußgeld die Konsequenz sein. Inwieweit eine verrutschte oder tiefhängende Maske, die die Nase freigibt, ebenso radikal bestraft wird, ließ Laschets Verkehrsminister (wahrscheinlich bewußt, um die allgemeine Verunsicherung zu schüren) offen.

Und so kommt es, daß verschleierte Musliminnen in Laschets Bundesland bereits einen kulturellen Vorteil haben, denn sie kontrolliert keiner, während den „Kufar“ jetzt gezeigt wird, woher der neue Wind weht. Zu Polizei, Ordnungsamt und Fahrpersonal wird sich in Nordrhein-Westfalen nun also auch noch eine Scharia-Polizei gesellen, die die Passagiere mit viel Willkür drangsalieren kann.

6 Kommentare

  1. Daran erkennt man ein kommunistisches Regime:

    Normale Menschen werden kriminalisiert und erbittert verfolgt, Verbrecher werden hofiert.

    Danke Merkel!

    Liken

  2. Quelle

    ksta am heutigen 19.08.2020

    Australien will Corona-Impfpflicht einführen

    Der australische Premierminister Scott Morrison will eine Corona-Impfpflicht für alle Bürger, sobald es einen Wirkstoff gibt. Die Impfung solle für die 25 Millionen Menschen im Land „so obligatorisch wie möglich sein“, sagte er am Mittwoch dem Radiosender 3AW. Ausnahmen seien nur aus medizinischen Gründen möglich, „aber das sollte die einzige Grundlage sein“, so Morrison. „Wir sprechen von einer Pandemie, die die Weltwirtschaft zerstört und Hunderttausende auf der ganzen Welt das Leben gekostet hat.“ Eine offizielle Entscheidung über eine solche Regel gibt es aber noch nicht.

    Den Plänen zufolge soll die Impfung für alle Australier kostenlos sein. Die Regierung hatte zuvor eine Vereinbarung mit einem Pharmakonzern in Großbritannien geschlossen und sich einen möglichen Covid-19-Impfstoff gesichert, der derzeit von der Oxford University entwickelt wird.

    https://www.ksta.de/panorama/corona-viele-neuinfizierte-im-ausland-angesteckt—rki-meldet-starken-anstieg-33802408

    _

    ARD Börse / 19.08.2020

    AstraZeneca: Impfstoff für Australien | Aktien News | boerse.ARD

    Der britische Arzneimittelhersteller hat mit der australischen Regierung einen Vertrag über seinen vielversprechenden Coronavirus-Impfstoffkandidaten AZD1222 abgeschlossen. Der Pharmahersteller werde genügend Dosen für die rund 25 Millionen Einwohner Australien herstellen, erklärte der australische Premierminister Scott Morrison. AstraZeneca gab im vergangenen Monat bekannt, dass großangelegte Studien am Menschen zu seinem Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 erfolgsversprechend seien. AZD1222 wurde von der britischen Universität Oxford entwickelt und an AstraZeneca lizenziert.

    https://boerse.ard.de/aktien/astrazeneca-impfstoff-fuer-australien100.html

    _

    Liken

Kommentare sind geschlossen.