Merkel rief Rutte an: Maskenzwang nun auch in Holland!

Die öffentlichen Schwärmereien deutscher Einkäufer und Touristen über das freie Leben in den Niederlanden wurden der deutschen Kanzlerin Merkel im Mai zunehmend ein Dorn im Auge. Grenznahe Bundesbürger nutzen schon immer Städte wie Venlo und Arnheim für Großeinkäufe, allein schon wegen der phantastisch günstigen Preise für Kaffee und Kolonialwaren bei reicher Auswahl und freundlichem Service. Nun kamen aber noch Berichte über entspanntes Einkaufen und Bus- und Bahnfahren ohne sinnlose Maske dazu. Der Run auf die Läden unserer Nachbarn war beispiellos. Umso steinzeitlicher wirkten fortan Merkels und Söders drakonische Schikanen.

Schließlich platzte der Bundeskanzlerin die Hutschnur. Kurzerhand griff sie zum Telefonhörer und rief den niederländischen Regierungschef Mark Rutte an, einen ihrer letzten Verbündeten in Europa. Was genau sie ihm erzählt hat, bleibt offen, doch augenblicklich änderte der Holländer seinen Kurs und befolgte Merkels Anweisungen. Ab 1. Juni sollte nun auch in den Niederlanden eine allgemeine Maskenpflicht eingeführt werden, verkündete Rutte Mitte Mai. Bußgeldbewehrt sind anfangs nur Verstöße im ÖPNV; die Bestrafung fällt mit € 95,- auch etwas geringer aus als in Deutschland. Die selbstbewußten niederländischen Händler konnten erwirken, daß sie durch Hausrecht selbst bestimmen können, ob ihre Hygienemaßnahmen das zwingende Tragen einer Maske einschließt oder nicht. Lediglich internationale Ketten wie Apple sind auf den Hysterie-Zug bisher auch in Holland aufgesprungen und werden prompt weniger frequentiert.

Durch Merkels Machtversessenheit und die unterwürfige Haltung gewisser Nachbarländer könnte es also Mitte Juni zu einem unglaublichen europäischen Flickenteppich kommen, auf dem einzelne Staaten wie Österreich oder auch die deutschen Bundesländer Thüringen und Sachsen die „Corona-Restriktionen“ einschließlich Maskenzwang fallenlassen, während Späteinsteiger wie die Niederländer plötzlich zu Musterknaben mutieren. Das allerdings wäre dann wirklich demaskierend für das Chaos in der EU.

13 Kommentare

  1. Was hat Merkel dem Rutte nur gesagt. Die hat doch gar keine wirkliche Macht mehr! Fallt doch nicht immer wieder auf das hohle, dumpfe Stasigeschwätz dieser furchtbaren Frau herein!

    Liken

    • Das Bübchen Rutte, das noch immer bei mama wohnt und vermutlich noch nie eine Frau ohne Müllsack gesehen hat kennt den Befehlston von zu Hause.
      Er ist eine Flasche ohne gleichen. Ein Jammerlappen und wenn der nicht vom anderen Ufer ist bin ich
      der dritte König von Nazareth.

      Liken

  2. Was ist nur aus dem stolzen Königreich der Niederlande geworden. Einstmals ließ es sich von niemandem Befehle erteilen, aber Rutte ist doch nur noch Merkels Nutte. Schande über ihn! Billig, billig!

    Liken

  3. Hat dieses Monster dem Niederländer mit ewiger Verdammnis gedroht, mit Höllenqualen, ausgeführt von ihren Satanen, denen sie dient?

    Liken

  4. Rutte, der ewige Junggeselle, hat bestimmt einige Leichen im Keller. Da lässt es sich gut ansetzen.

    Liken

  5. Oh, da werden einige unbedarfte deutsche Touristen in den nächsten Wochen also noch ihr blaßblaues (bezogen auf die gängigste Maskenfarbe) Wunder erleben.

    Liken

  6. Die Niederlande…Merkels neue Musterschüler? 😥

    Nach dem Covid-19-Ausbruch bei Nerzen werden alle Pelztiere auf den betroffenen Farmen in den Niederlanden getötet. Am Vormittag wurde ein Betrieb in Deurne im Osten des Landes mit etwa 1500 Nerzen und ihren Jungen geräumt, sagte eine Sprecherin der zuständigen Behörde.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.