Voerde: Moslem Jackson Bajrami erklärt Anja Nachtigall für vogelfrei und handelt!

Das vergangene Wochenende war wieder ein blutiges in Merkel-Deutschland. Während sich die „Ewige Kanzlerin“ in den Urlaub verabschiedete und dabei keineswegs zitterte, mußten ihre Untertanen einmal mehr die Zeche bezahlen.

Anja Nachtigall (34), Mutter einer 13-jährigen Tochter, stand am Samstagmorgen auf dem Bahnsteig in Voerde, als sie unvermittelt und ohne vorherigen Streit der Moslem Jackson Bajrami (28) von hinten angriff und ins Gleisbett stieß. Der gerade einfahrende Zug überrollte sie; jede Hilfe kam zu spät. Anja Nachtigall hinterläßt neben ihrem Kind auch ihren Ehemann, welchen sie 2018 geheiratet hatte. Der Witwer äußerte sich hilflos und völlig geschockt auf Facebook zu dem Mord.

Während er und viele Medien von einer „scheinbar grundlosen“ Wahnsinnstat schreiben, wissen es die Nachbarn von Jackson Bajrami besser. Er ist Rassist mit einem ausgeprägten Deutschenhass und hatte schon oft damit gedroht, die Einheimischen niederzumetzeln. Anja Nachtigall wurde ihr deutsches Erscheinungsbild zum Verhängnis.

Kein Wort über den Mord in der ARD-Tagesschau. Zeitungen versuchten bis gestern verzweifelt, das Narrativ vom „serbischen Täter“ aufrecht zu erhalten. Mittlerweile sprach es sich herum: Der Mann ist Kosovare.

15 Kommentare

  1. Das darf nicht wahr sein, schon wieder! Wie hundsgemein! Warum ist dieser Abschaum überhaupt im Land??

    Liken

  2. Also das wäre sehr wichtig, wenn man da O-Töne der Nachbarn bekommen könnte. Spätestens seit Trumps Rassismusvorwurf an die Adresse der Demokraten & der Abwertung westlicher Gesellschaften als „Affen und Schweine“ ist die Diskussion am Kochen.

    Wenn es also tatsächliche Hinweise auf rassistische/Deutsche hassende Einstellungen beim Täter gibt, dann wäre es gut, sie bei größeren Blogs in Artikeln zu bringen. Ich könnte so was auch gerne weiterleiten, aber man kann die Blogs auch persönlich anschreiben, wenn man Leute hat, die Interviews geben wollen (gerne auch anonym).

    Liken

  3. Hier darf man die Frage gar nicht zu sehr an sich ranlassen, wie sich Mann und Tochter jetzt fühlen. Sonst wird man verrückt.

    Liken

  4. Als Serben haben die Merkelmedien diese Ratte bezeichnet. Zum wiederholten Male ziehen schmierige deutsche Journalunken unsere europäischen Nachbarn durch den Dreck, um den heißgeliebten Islam zu schützen. Wie lange lassen sich Serben, Italiener und andere „Südländer“ das eigentlich noch gefallen?

    Liken

    • Allerdings. Gerade bei den stolzen Serben hätte man nicht gedacht, dass sie sich dermassen oft von den Merkelmedien auf der Nase herumtanzen und zum Sündenbock machen lassen.

      Liken

    • Ja, nur, unter Kosovare versteht man im deutschen Sprachraum schon überwiegend den Moslem. Das Gleiche beim Bosniak.

      Liken

  5. Ich will hier raus! Diese Gleichgültigkeit und diesen Selbsthass der Deutschen, gepaart mit dem rassistischen Deutschenhass der hier lebenden Moslems, das hält doch kein Mensch mehr aus!

    Liken

  6. Woher kommt die Info das er Moslem ist?Er ist Zigeuner(Roma schreibe ich nicht da es dort z.b ach sogenannte Kosovo Ägypter gibt etc.)und die sind im Kosovo auch nicht besonders beliebt.
    Mir ist kein Moslem bekannt der keinen Muslimischen Vornamen hat.Man sollte also nicht voreilig etwas verbreiten was nicht klar ist.
    Ausserdem soll er laut Presse immer gut gesoffen haben und sich auch mit Moslems angelegt haben.

    Liken

    • Wie naiv Sie sind. „Laut Presse“ kein islamischer Name und immer gut gesoffen? Spricht gerade für einen Schläfer. Die dürfen saufen und Party machen bis zum Tag X.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.