+++ EILT +++ Putsch in Venezuela?

Greift dreist nach der Macht: Juan Guaidó, ein gefährlicher rechtsgerichteter Demagoge

Aufruhr in Caracas: Wie soeben gemeldet wird, sind die schweren Krawalle in den Straßen der venezolanischen Hauptstadt in einen offenen Putschversuch umgeschlagen. Juan Guaidó hat sich auf einer Kundgebung vor seinen Anhängern selbst zum „neuen Staatschef“ ernannt.

Die Lage in dem erdölreichen Land ist weiter unübersichtlich. Es gibt Demonstrationen und Gegendemonstrationen und dabei auch Tote. Die Armee steht weiter loyal zu Präsident Maduro, der wie 2016 Erdogan um die Unterstützung der Bevölkerung in dieser schweren Stunde wirbt.

Kanadas Premierminister Justin Trudeau, in dem manche Verschwörungstheoretiker den Sohn des verstorbenen Fidel Castro sehen, beeilte sich, die „Regierung Guaidó“ anzuerkennen. Das hat besonders viel Charme, wenn man weiß, daß die Venezolaner zu Beginn des Jahrhunderts unter Hugo Chávez ihren Sozialismus mit kubanischer Hilfe aufbauten und es zu einem regen Jugendaustausch zwischen beiden Staaten kam.

Mittlerweile haben sich die USA den Kanadiern angeschlossen. Trumps Vorgänger Obama und dessen Außenministerin Clinton wollten Chávez unter allen Umständen beseitigen und schworen den CIA darauf ein. Der rätselhafte Krebstod von Maduros Vorgänger dürfte darauf zurückzuführen gewesen sein. Dennoch gelang es den Amerikanern nicht wie erwartet, den Sozialismus in dem Ölstaat zu stürzen; Maduro hielt sich wacker. Nun scheinen die Dienste Donald Trump auf Linie gebracht zu haben. Die Anerkennung Guaidós könnte sich zum ersten großen außenpolitischen Fehler des Republikaners auswachsen. Fairerweise muß man dazu anmerken, daß die Demokratische Partei momentan den vermeintlichen Umsturz in Venezuela sehr viel begeisterter feiert als die Trump-Leute.

Soweit die ersten Meldungen in Kürze.

 

8 Kommentare

  1. Auffällig jedenfalls, daß Washington sich weigert, seine Diplomaten aus dem Land abzuziehen, obwohl Venezuela sie dringend dazu auffordert. Als hätte man noch etwas zu erledigen…

    Gefällt 1 Person

  2. Merkel hält sich mit einer Reaktion zurück wie seinerzeit beim Putsch gegen Erdogan. Nur Heiko Maas haut ein paar Phrasen raus.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.