Umfrage: SPD linksextrem – hat Maaßen da recht?

Brutale Hinrichtungen durch die gefürchtete Tscheka waren in der Sowjetunion Alltag

Veranstaltete eine beispiellose Hetzjagd auf den Chef des Verfassungsschutzes: SPD-Bundesvorsitzende Nahles

Nachdem Hans-Georg Maaßen die große Lüge der „Menschenjagden in Chemnitz“, die laut Altparteien und Massenmedien angeblich als Reaktion nach dem Mord zweier Asylanten an dem Deutsch-Kubaner Daniel Hillig, selbst ein Linker, stattgefunden hätten, öffentlichkeitswirksam entlarvt hatte, zog vor allem die SPD die Notbremse. Wochenlanges Trommelfeuer und Rücktrittsforderungen gegen den Chef des Inlandsgeheimdienstes hielt die ehemalige Arbeiterpartei für angebrachter als eine Entschuldigung beim getäuschten Deutschen Volk.

In seiner Abschiedsrede brachte Maaßen diese skandalösen Vorgänge nochmal zur Sprache. Vor allem Linksextreme aus den Reihen der SPD hätten sich dabei hervorgetan. Das war zu viel für die GroKo und Innenminister Seehofer: Mit sofortiger Wirkung schickte er Maaßen in den einstweiligen Ruhestand. Merkel schweigt.

7 Kommentare

  1. Hatten es unsere Vorfahren vor über 100 Jahren schön. Der Kaiser hätte solche Volksverräter wie das rote Gesocks sofort zum Teufel gejagt. Ich will den Kaiser wiederhaben!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s