Merkel-Chroniken: Merkels Hass auf die CDU! Bürgerrechtlerin Lengsfeld packt über die Kanzlerin aus +++ TEILEN +++

Schon lange steht Deutschlands „Ewige Führerin“ im Verdacht, nicht ganz sauber zu sein. Widerwärtige Spitzeltätigkeiten als IM Erika für die DDR-Stasi, nach der Wende schlüpfte sie als stalinistische Laus in Kohls Pelz.

Lothar de Maizière, letzter Ministerpräsident der DDR und Cousin von Merkels langjährigem Innenminister Thomas de Maizière, welcher wiederum Sohn von Hitlers Lieblings-Offizier Ulrich de Maizière ist, brachte den Stein ins Rollen.

(von links nach rechts: Ulrich de Maizière, Lothar de Maizière alias Stasi-IM Czerni, Thomas de Maizière)

Der DDR-Anwalt, unter dem Decknamen „Czerni“ für die berüchtigte Stasi tätig, gründete zusammen mit seinem Berufs- und Stasikollegen Wolfgang Schnur (IM Torsten) zur Wendezeit eilig die Bürgerbewegung „Demokratischer Aufbruch“ (DA), zu deren Pressesprecherin sie Angela Merkel (IM Erika) kürten. Die vormalige FDJ-Chefsekretärin für Agitation und Propaganda erschien somit wieder auf der Bildfläche, nachdem sie wochenlang abgetaucht war und spurlos verschwunden zu sein schien.

Im Laufe des Jahres 1990 wurden beide DA-Führer, zuerst Schnur und dann Lothar de Maizière, der Stasi-Tätigkeit überführt und mußten zurücktreten. Die unscheinbare Pressesprecherin Merkel erwischte man nicht. Vor seinem Rücktritt setzte de Maizière Helmut Kohl noch geschickt den Floh ins Ohr, sein neues gesamtdeutsches Kabinett müsse unbedingt eine „DDR-Ministerin“ enthalten. Und so wurde aus Honeckers Ziehtochter Kohls Mädchen. Ein Jahrzehnt später rächte sie Erich, indem sie Helmut ungerührt in Grund und Boden stürzen ließ. Kohls Partei wird es nach Merkel nicht besser ergehen.

25 Kommentare

  1. In letzter Zeit plaudern einige Kenner aus dem Nähkästchen über Merkel. Zuerst Seehofer („Horst, die wollen mich weghaben“) und jetzt Lengsfeld.

    Gefällt 2 Personen

    • Vera Lengsfeld soll gut auf sich aufpassen. Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. Altes Indianersprichwort.

      Gefällt 1 Person

  2. Angela Merkel aka IM Erika war auch ganz vorn dabei bei der jahrelangen Überwachung des DDR-Regimekritikers Robert Havemann, und zwar bis zu dessen Tod.

    Gefällt 2 Personen

  3. Na, dann ist es ja kein Wunder, daß Merkel ihre Stasi-Freundin Anetta Kahane mit der Zensur von oppositionellen Reportagen betraut hat. Gelernt ist eben gelernt! Die alten Seilschaften funktionieren noch immer…

    Gefällt 2 Personen

  4. Und die Deutschen gucken dumm zu und unternehmen nichts gegen diese Verbrecher. Diesmal kann keiner sagen, er habe nichts gewußt.

    Gefällt 2 Personen

  5. Schöner Blödsinn! L. de Maizière war nie im Demokratischen Aufbruch (DA)! Und daß die Merkel „Honeckers Ziehtocher“ war, halte ich für ein ausgemachtes Gerücht.

    Liken

  6. Würde mich nicht wundern, wenn Stasi-Trolle zu solchen Enthüllungsberichten nicht schweigen können. Sie verraten sich doch immer wieder selbst!

    Gefällt 1 Person

  7. Axel Bernstein kannte diese Hintergründe und wollte sie zu gegebener Zeit aufs Tapet bringen. Deshalb mußte er sterben.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.