Die geheimnisvollen Zündelländer oder Der Westen zündelt wieder

Geht es Ihnen auch so? Das monatelange Trumpbashing unserer gleichgeschalteten Merkelmedien…it sucks. Das Interesse der Konsumenten daran ist deutlich zurückgegangen, die Tesafilm-Krawatte des Präsidenten war nicht gerade der Bringer, und langsam kommt sich unsere Journaille mit ihrer ganzen abartigen Hetze vor wie ein uneinsichtiges brüllendes Kleinkind in einer schallisolierten Gummizelle.

Etwas Neues muß her. Wie Insider schon seit Jahresbeginn kolportieren, steht die Türkei wegen ihres rußlandfreundlichen Kurses auf der Abschußliste. Die Affäre Deniz Yücel, die verhinderten Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, das alles begleitet von solch einer aggressiven, martialischen Wortwahl der internationalen Presselandschaft, daß man meinen könnte, ein Krieg stünde unmittelbar bevor.

Auch andere Staaten sollen destabilisiert werden. Der beabsichtigte Regime-Change in Rumänien zum Beispiel ist noch nicht vom Tisch. Stolz berichtete die ARD am Wochenende, daß in Bukarest 2000 Demonstranten „trotz naßkalten Wetters“, wie es gleich relativierend ob der doch mickrigen Zahl hieß, vor das Regierungsgebäude gekommen waren.

Die CIA-Pleite in Syrien liegt auch noch schwer im Magen. Da mußte es einfach sein, daß wenigstens nochmal 70 Menschen bei einem blutigen Anschlag durch US-gesteuerte Islamterroristen sterben, diesmal in der eigentlich schon seit Langem befriedeten Hauptstadt Damaskus.

Von den stark zunehmenden kleineren Anschlägen, Axtübergriffen, Machetenmassakern und Autodschihad-Aktionen in Deutschland, über die die deutschen Medien kaum noch berichten, als sei es normal, ganz zu schweigen.

Ja, es ist wahr. Die Wochen nach dem Amtsantritt von Donald Trump trieften vor billigen Klatschmeldungen und peinlicher Hetze der alten Kräfte gegen die unvermeidlichen politischen Änderungen. Dennoch könnte es die Ruhe vor dem Sturm sein, nach der wir uns dann demnächst zurücksehnen würden.

Zum Schluß noch die Auflösung zur etwas blumigen Überschrift dieses neuen tgm-Artikels. „Die geheimnisvollen Zündelländer“ war der deutsche Titel einer Duck-Geschichte aus Disney-LTB Nr.25 aus den 1970er Jahren. Eine, wie ich finde, ziemlich gelungene Parodie auf die Detektiv- und Spionagethriller der damaligen Zeit.

http://www.ltb-online.de/high81.htm

Es war die Zeit des Kalten Krieges, fraglos nicht ungefährlich, aber die Fronten waren klar, und keine Regierung konnte es sich leisten, aktiv so offen gegen das eigene Volk vorzugehen, wie es heute vor allem das Merkelregime tut.

Advertisements

6 Kommentare

  1. Sollte Merkel die Flucht nach Paraguay gelingen, wird unser Land trotzdem noch eine Weile in wichtigen Fragen gespalten sein: Die Einen werden sie unbedingt zurückhaben wollen zwecks Aburteilung, die Anderen werden alles versuchen, genau das zu verhindern, um sich selbst zu retten.

    Gefällt mir

    • Wenn die Deutschen so dumm sind, dieser größten Verbrecherin seit Adolf Hitler weiter auf den Leim zu gehen, haben sie es nicht besser verdient.

      Gefällt mir

  2. Nur die MSM können Merkel retten. Indem sie die Irre von Berlin jetzt so bedingungslos hochjubeln, wie sie das vorher mit Martin Schulz getan haben.

    Gefällt mir

  3. Schulz‘ Stern sinkt doch schon. Warum wohl schwafeln uns die Medien mit den „Sympathiewerten“ der einzelnen Kandidaten zu? Um davon abzulenken, daß A. Merkel auch dann Bundeskanzlerin bleibt, und zwar in einer GroKo mit Martin Schulz als Untergebenem, wenn die Union nur knapp vor der SPD landet.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.