Eine Welle der Erleichterung geht durch die närrischen Hochburgen:

Die allgemeine „Großwetterlage“ macht es möglich, in diesem Jahr fast alle Rosenmontagsumzüge (und auch die kurz davor und danach) stattfinden zu lassen. Also nichts mit Absagen wegen „starken Windböen“ wie vergangenes Jahr in Düsseldorf, Mainz und vielen anderen Städten.

Einzig kleinere Veranstaltungen wie in Velbert und Düsseldorfer Veedelszüge können nicht ausgetragen werden. Die Kosten für die Sicherheit sind zu hoch. Hat den Vorteil, daß Polizeikräfte frei werden, die dann für die Renommierzüge in Köln, Düsseldorf und Mainz zur Verfügung stehen.

Helau! Allaaahhh!

Dieses Video ist aus dem Jahre 2001, lange vor dem 11. September. Heute dürfte man bei solchen Veranstaltungen nicht mehr so rumlaufen wie damals Jan Delay.

Advertisements