Trump im Amt

Die Vereidigung stören. Wollten sie. Sitzblockaden machen. Planten sie. Welch klägliche Vorstellung dann der Trumpgegner! Ein paar Scharmützel mit der Polizei, damit es wenigstens zu Fotos und Filmchen für die Sozialen Netzwerke reicht – dann zogen sie ab, sich selbst nicht ganz ernst nehmend.

Später dann Jubel von hunderttausenden  Amerikanern vor dem Kapitol. Trump ist im Amt.

Advertisements

5 Kommentare

    • Wieso sollte man Trump aufhalten? Trump gehört zu den Guten und hat die Kriegstreiber aus den Amt gejagt. God bless Donals J.

      Gefällt mir

  1. Was gestern in Washington ganz angenehm ins Auge fiel: Die Anhänger des neuen Präsidenten sind nicht so überdreht wie es die Clinton- und Obamafans waren, sondern eher ernsthaft und bodenständig. Sie repräsentieren den Zusammenhalt im Volk, während sich bei der Demokratischen Partei Jeder selbst der nächste ist, nur die eigenen Interessen und Schwulitäten etwas zählen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.