Die Frankfurter Schule ist tot. Ihre Beisetzung erfolgt am 22. Oktober direkt am Ort ihrer einstigen Geburt.

Das ist doch mal eine gute Nachricht. Die pseudolinke Ideologie wird zu Grabe getragen – direkt in der Höhle des Löwen, in Frankfurt, unweit von Adorno-Platz und Max-Horkheimer-Straße. Wer live dabeisein will, finde sich am kommenden Samstag, dem 22.10.16, um 17:30 Uhr am Campus Westend ein.

http://iysse.gleichheit.de/termine/

Es dürfte vergnüglich werden.

Advertisements

7 Kommentare

  1. Es war Hammer. Fast 300 Leute drängelten sich im viel zu kleinen Hörsaal. Aber North zu hören, auch wie er mit den Schleimereien und Anbiederungsversuchen der anwesenden Vertreter der Frankfurter Schule umging, das hat sich allemal gelohnt!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.